Werden Sie Teil der SCHUHKAY FAMILIE als: Verkäufer/-in (Teilzeit) in Osnabrück

Ihre Vorteile bei Schuhkay

Teamwork
Bei uns arbeiten Sie nicht nur in einem tollen Team, sondern in einem Familienunternehmen mit Tradition. Und das spürt man auch: Ein persönlicher Kontakt zu unseren Mitarbeitern ist uns sehr wichtig. Schließlich gehören Sie für uns zur erweiterten Familie.
Vielseitigkeit
Unser modernes Sortiment bekannter Marken gehört zu Ihrem täglichen Arbeitsumfeld. Hier bieten wir Ihnen vielseitige und abwechslungsreiche Tätigkeiten an, in denen jeder zeigen kann, was in ihm steckt.
Das zahlt sich doppelt aus
Wir schätzen motivierte Mitarbeiter und wollen Einsatz auch belohnen. Nicht nur durch Worte, unsere Festangestellten honorieren wir mit Personalrabatten, Prämiensystemen und Mitarbeiterwettbewerben mit attraktiven Preisen und Entgeltumwandlung. Für unsere Aushilfen gibt es Personalrabatte.

Das bringen Sie mit:

Wir suchen ein/e engagierte/n Verkäufer/in in Teilzeit, die bereits Erfahrung aus dem Verkauf mitbringt und unsere Kunden kompetent und umfassend betreut und berät. Passend zu unserem Osnabrücker Team suchen wir eine aufgeschlossene Persönlichkeit, die Spaß an der Mitgestaltung einer Filiale hat und sich für das Thema Schuhe & Mode begeistert. Schicke uns gerne deine Bewerbung, mit aussagekräftigen Argumenten, zu.

Jetzt bewerben
Über uns

Stimmen unserer Mitarbeiter

„Ich arbeite bereits seit 12 Jahren im Unternehmen Schuhkay und sorge im Lager mit dafür, dass die Schuhe in der richtigen Filiale landen. Hier kommt der Chef auch mal persönlich vorbei und hält mit uns ein Schwätzchen. Diese Atmosphäre zählt für mich sehr”
Herr Brandt (Logistik)
„Als Filialleiter sind mir zwei Dinge besonders wichtig: Den Kunden gute Qualität zu liefern und jeden Tag mit Spaß zur Arbeit zu gehen. Ich bin stolz auf mein Team, denn gemeinsam machen wir das möglich. ”
Herr Klaßen (Filialleitung Alstertal EKZ)
„Unsere Azubis schätzen wir bei SCHUHKAY sehr. Schließlich legen wir mit Ihnen die Basis für eine neue Mitarbeitergeneration. Für meine Schützlinge habe ich deshalb auch immer ein offenes Ohr.”
Frau Russow (Personalabteilung Auszubildende)